Juliensblog

Juliensblog vs. RTL: Mordaufruf für die Menschlichkeit

Original-Video ist auf privat gesetzt, hier ist es noch zu sehen.

Sensationell: Juliensblog „haut richtig auf die Kacke“ und erkennt mal wieder, dass RTL unseriös ist und das obwohl der Sender erst seit dem 2. Januar 1984 auf Sendung ist! Juliensblog gelingt ein Coup nach dem anderen. Nachdem er unter Lebensgefahr herausfand, dass BILD offenbar unseriöse Berichterstattung betreibt, entwickelte er die neuartige These, die vorher noch niemanden eingefallen war, dass RTL möglicherweise  ähnlich unglaubwürdig oder zweifelhaft agiert. Demnächst wird nach Insiderinformationen Juliensblog herausfinden, dass noch weitere TV-Sender und Youtuber ebenfalls in vergleichbarer Art agieren und versuchen mithilfe von Provokation möglichst viele Zuschauer und Klicks zu erhalten. Aber erstmal hat Julien eine weitere Kampagne mit Videos, Disstracks, T-Shirts und Facebookseiten angekündigt, die sich gegen die Nässe von Wasser richten soll.

Aber wie sieht Juliens Erkenntnis eigentlich im Detail aus? Er sieht die Verantwortlichkeit für das was RTL produziert bei bestimmten Personen, die „nicht einfach so davon kommen sollten„, schließlich seien die wie in der Dolchstoßlegende,der Feind im eigenen Land„, also wie die „Taliban„. Juliensblog untermalt seine These mit einem Flugzeug, welches in das WTC-Gebäude stürzt. RTL wird also mit den Anschlägen vom 11. September gleichgesetzt, bei denen ungefähr 3000 Menschen starben. RTL tötet aus seiner Sicht nicht sofort, sondern in einem „schleichenden Prozess„. Gehirnzellen würden „abgetötet„. Wie das gehen soll? Das weiß nur Esoteriker Julien. Vielleicht glaubt er ja an Telekinese oder ist selbst ein Manchurian Candidate? RTL betreibe jedenfalls aus Sicht von Julien „Völkermord„, obwohl es noch nie irgendwen getötet hat. Er rückt mit einem manipulierten Hitler RTL in die Nähe des Naziregimes, welches Millionen Menschen um der Vernichtung willen umbrachte und die Welt beinahe völlig in den Abgrund stürzte. Hierdurch verharmlost er die Shoa, da er einen Wirtschaftskonzern, der vorallem Profite machen will, mit der systematischen Ermordung von Menschen aufgrund ihrer Religion bzw. Eigenschaften gleichsetzt. Egal wie schlecht die Sendungen von RTL sein mögen, sie werden niemals so schlimm sein wie der Nationalsozialismus.

Mit Rufmord und Beschimpfungen gegen „Volksverdummung

So zieht sich das weiter durch: Mit „RTL-Propagandaminister“ spielt er auf NS-Propagandaminister Goebbels an. Jeder bei RTL sei ein „schlechter Mensch“ bzw. „pädophiler Nuttensohn„. Er ruft „Al Kaida“ dazu auf etwas gegen RTL zu unternehmen und  ruft explizit zu Gewalt auf. Schliesslich zählt er Menschen auf, die „auf der Stelle exekutiert“ werden sollten. Zietlow sei eine „Fotze„, die ihm „am meisten auf den Sack“ ginge. Sachlicher kann es Julien leider nicht formulieren, weil sonst bringt es keine Klicks. Dirk Bach wäre laut Julien lieber gestorben als mit Sonja Zietlow weiterzusammen zu arbeiten. Merkwürdig, wo das Dschungelcamp für Bach eine der erfolgreichsten Sendungen seiner Karriere war, Zietlow und Bach sich sehr mochten und die Sendung seiner Ader für Unterhaltung gerecht wurde, aber Julien geht es schliesslich um Rufmord und nicht um sachdienliche Hinweise oder konstruktive Kritik.

Und wenn Herzinfarkte mit Unterhaltungsformaten im Zusammenhang stehen, denn an einem ebensolchen verstarb Dirk Bach, sollte Julien vielleicht eher an seinen eigenen Ruhestand denken, als sein Lohn und Brot zu verteufeln. Denn wie weit ist Juliensblog von RTL entfernt? Wir erinnern uns womit Juliensblog auf sich aufmerksam machen wollte: Das Rapbattle war wie DSDS aufgebaut. Julien spielte den Bohlen, hatte eine „Hall of Shame“ in der er die Macher von  amateurhafter Beiträgen aufs Übelste beschimpfte. Er profitierte ähnlich wie RTL von Häme und der Arbeit anderer indem er die Klicks und die Werbegelder dafür einstrich. So stellt sich schon die Frage warum er etwas gegen RTL hat? Es kommt eben gut für die Quote und eigene Popularität, sich mit dem Publikum gegen einen gemeinsamen inneren oder äußeren Feind zu verschwören. Mal hat er etwas gegen Ausländer, dann wieder gegen die Bild oder die Armen.

Peter Kloeppel ist für Julien „quasi ein moderner Joseph Goebbels„. Wie kommt er darauf? Hat Kloeppel sich jemals positiv auf Goebbels bezogen, ihn zitiert oder ist der NPD beigetreten? Interessiert Julien nicht, für ihn ist er einfach der „Volksverdummungspropagandaminister unserer Nation„. Wen interessieren schon Fakten! In der RTL-Journalisten-Schule würden Menschen „wie Kampfhunde abgerichtet„, „aggressiv gemacht“ und jegliche „Menschlichkeit genommen„. Menschlichkeit? Richtig gehört! Julien möchte jene exekutieren (Zietlow usw.) die angeblich Unmenschlichkeit praktizieren. Er plädiert mit Gewalt gegen angebliche Aggressoren vorzugehen. Seems legit. Kameras werden mit Kalaschnikovs gleichgesetzt. „Ohne Rücksicht auf Verluste“ würde „jede noch so kleine Nachricht in brisantes Hollywoodkino zu verwandeln, egal wie sehr Tatsachen verdreht werden und wem damit geschadet wird. Und das wird dann Pressefreiheit genannt.“ Appropos Tatsachenverdrehung, wer setzt nochmal einen wirtschaftlichen TV-Sender mit einem politischen, faschistischen Naziregime gleich? Ich habs vergessen.  Julien wünscht „von ganzem Herzen„, dass Frank Hoffmann als „Chef von RTL“ einen „möglichst qualvollen und unnatürlichen Tod stirbt„.

Fazit: So sieht Juliens Plädoyer für „Menschlichkeit“ und Alternative zu RTL aus: Man soll Frau Zietlow „exekutieren„. Herr Bach sei nur wegen ihr gestorben. RTL-Chef Hoffmann soll an einem „qualvollen und unnatürlichen Tod“ sterben. Herrn Kloeppel wird mit NSDAP-Mitglied Goebbels und RTL mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt. Zur Erinnerung: Goebbels hat auf ideologischer Basis die Deportation von Millionen Juden in die Konzentrationslager vorbereitet, Kloeppel liest Nachrichtenmeldungen von Presseagenturen vor. Der Vergleich ist nicht nur völlig unsinnig, menschenverachtend und dämlich, er verharmlost auch das NS-Regime und die Shoa. Das kann man gerade mit unserer deutschen Geschichte nicht genug betonen. Julien ist hier wiedermal mit seiner Shoa-Relativierung und einer Ausrottungsthese scheinbar zum Schutze deutscher Gehirnzellen anschlussfähig an das rechte Milieu. Dieses Video hier ist noch katastrophaler als das gesamte RTL-Programm der letzten 30 Jahre. Unzählige Beschimpfungen machen es schwierig zu sagen wieviele Straftatbestände eigentlich bestehen, aber eines steht fest: Sämtliche Personen von Zietlow über Bach (bzw. dessen Angehörige), Hoffmann und Kloeppel könnten Anzeige erstatten und würden Recht bekommen, weil es nicht mehr unter Meinungsfreiheit, sondern glatten Rufmord fällt.

P.S. Sein 3.Video gegen RTL wurde von Youtube wegen einer „rechtlichen Beschwerde“ gesperrt. Auch die „zensierte Version“ ist nicht erreichbar. Julien sieht das Problem bei Youtube und nicht bei sich selbst.

Advertisements

2 Kommentare zu “Juliensblog vs. RTL: Mordaufruf für die Menschlichkeit

  1. Pingback: Juliensblog vs. Down-Syndrom: Wer ist hier die Bereicherung? | Julienswatchblog

  2. Pingback: Juliensblog schickt Gewerkschaft ins Gas | Julienswatchblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s