Hintergrund

Juliensblog wurde auf Youtube insgesamt ca. 790 000 mal abonniert, seine Videos wurden ca. 138 Millionen mal angesehen und sein Kanal gehört zu den zehn größten in Deutschland (Stand Juni 2013). Sein Erfolgsmodell beruht auf Obszönitäten, gefährlichen Halbwissen, die Beleidigung und Beschimpfung der Schwächsten dieser Gesellschaft. Er schürt mit seinen Videos ein Klima der Angst und Ausgrenzung, es ist ihm völlig gleichgültig wie die Videos interpretiert werden, solange sie nicht von den Behörden „zensiert“ werden. Der hohe Erfolg liegt vorallem darin, dass er sich bestimmter Ressentiments bedient, die in der Gesellschaft breit verankert sind und sie positiv als „Unterhaltung“ besetzt.

Er grenzt beispielsweise  „an aidsverreckende Schokobabys“ (Minute 0:57), Selbstmörder (Am Bahnhof meint er bei einem Ausflug mit einem Juliensblogbattlerapteilnehmer namens Achmed als ein Zug vorbeifährt: „Hoffentlich ist ein Enke vorne drauf“ / Robert Enke hat eine Selbsttötung verübt als er sich vor dem Zug warf / Video ist mittlerweile auf Privat gesetzt), Behinderte (bei Minute 02:38 fragt er Samuel Koch „Na wie gehts?„) , Teilnehmer seines Rapbattles, Juden (0:28) usw. aus, bedient sich homophoben, sexistischen, gewaltverherrlichenden und sonstigen menschenverachtenden Sprüchen und versucht auch stets sehr angestrengt überall negativ aufzufallen und möglichst viel zu polarisieren. Deklariert wird dieser ganze stumpfsinnige Abfall als „Schwarzer Humor„, um sich gegenüber sämtlichen Kritiken immun zu machen.

Da viele jüngere Menschen Juliensblog oftmals nicht sehr kritisch betrachten, werden auf dieser Seite bestimmte Videos von ihm analysiert und reflektiert. Es geht nicht um eine Verteufelung seiner Person, sondern um die Bewertung seiner Taten und Äußerungen, sowie ihrer Folgen. Es ist davon auszugehen, dass seine Videos einen Versuch darstellen, diese Welt zu begreifen und in ihr zurecht zu kommen, hierbei soll ihm wie seinen Zuschauern Hilfe geleistet werden.

Advertisements

2 Kommentare zu “Hintergrund

  1. Saucool dass Juliensblog mal kritisch, aber sachlich auseinandergenommen wird.
    Bei der RTL-Kampagne scheint er sich wieder ordentlich Ärger eingeholt zu haben, wurden seine Videos schließlich mit rechtlichen Beschwerdegründen gesperrt.
    Ich hoffe hier bald was neues dazu oder zum aktuellen Verlauf zu lesen, sind gute Beiträge!

  2. Das erste Video, was ich bon Juliensblog gesehen habe, war eins von seiner anti-RTL Kampagne. Ich bin zwar auch ein überzeugter nicht TV (und schon garnicht RTL) gucker allerdings habe ich mich nach dem Video gefragt, wo jetzt das Niveau tiefer liegt. Ich finde solche Videos, wie auch viele TV Sendungen/Sender immer sehr gefährlich für junge Leute, die leider oftmals nicht alles hinterfragen und so leicht, gerade von den Medien, manipuliert werden können. Davor versucht Juliensblog ja auch zu Warnen – doch tut er das nicht auch selber? Gerade auf Youtube finde ich sowas immer noch Gefährlicher als im TV, weil die Youtuber einem näher/echter/vertrauter vorkommen, als Menschen im TV; und dies kann um einiges leichter von den Youtuber ausgenutzt werden( siehe Y-Titty und Product-Placement oder Gronkh – er spielt ein neues spielt und lobt es oder macht es runter. Was denkt ihr, wie krass das die Verkaufszahlen beeinflusst?).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s